Umschlag beschriften und versenden

Wie beschrifte ich einen Umschlag für meine Bewerbungsmappe? Was ist bei einem Umschlag mit Sichtfenster zu beachten? Hier erfahren Sie mehr.

Teaser 3

Umschlag beschriften mit Sichtfenster

Umschlag-beschriften mit Sichtfenster
Verschicken Sie Ihre Bewerbung in einem Umschlag mit Sichtfenster, wirkt das sehr professionell. Dazu benötigen Sie allerdings ein Anschreiben, bei dem die Firmenanschrift nach DIN-Norm positioniert wurde.

Das Anschreiben wird auf die Bewerbungsmappe gelegt und zusammen mit der Mappe in den Umschlag geschoben. Nun erscheint die Firmenanschrift mit Ihrem Absender im Sichtfenster des Umschlags.

Umschlag beschriften ohne Sichtfenster

Umschlag beschriften ohne Sichtfenster
Umschläge ohne Sichtfenster werden in der Regel quer beschriftet. In die linke obere Ecke kommt Ihr Absender. Die Firmenanschrift bringen Sie rechts mittig an. Die Briefmarken platzieren Sie oben rechts. Beschriften Sie Ihren Umschlag mit einem Adressetikett kommt Ihre Absender-Adresse in kleiner Schriftgröße über die Empfänger-Adresse.

In der Stellenanzeige finden Sie die korrekte Anschrift für Ihre Bewerbung. Häufig wird dort auch ein Ansprechpartner genannt. Diesen müssen Sie ebenfalls angeben. Verwenden Sie vor dem Namen die Anrede Herr oder Frau sowie, falls vorhanden, den akademischen Titel (Beispiel: Frau Dr. Meike Müller).

Porto und Versand

Vergessen Sie nicht, den Umschlag ausreichend zu frankieren. Versenden Sie ihn nicht als Einschreiben. Das wirkt sehr aufdringlich und unpassend.
Die richtige Höhe des Portos können Sie auf www.post.de ermitteln.